Digitale Schule: Wer zahlt den Preis? – PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe kritisiert fehlendes Konzept

Digitale Schule: Wer zahlt den Preis? – PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe kritisiert fehlendes Konzept

–Die PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe fordert ein sozialverträgliches Konzept bei der Beschaffung von digitalen Hilfsmitteln an Göttinger Schulen, wie etwa Tablets, Laptops oder Taschenrechnern. Zurzeit regelt jede Schule die Nutzung und Beschaffung von Laptops, Tablets oder Taschenrechnern unterschiedlich. Dies geht unter anderem aus

Keine Kürzung des Existenzminimums – PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe fordert kleinere Tilgungsraten für Hartz-4-Darlehen

Keine Kürzung des Existenzminimums – PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe fordert kleinere Tilgungsraten für Hartz-4-Darlehen

In ihrem Antrag für die kommende Ratssitzung am 13. September fordert die PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe eine Verbesserung der Lage von Bezieher*innen von Transferleistungen. Diese können bei notwendigen Anschaffungen ein zinsloses Darlehen vom Leistungsträger bekommen, jedoch wird die Rückzahlung in Raten von 10

PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe begrüßt interfraktionellen Ratsantrag „Seebrücke“

PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe begrüßt interfraktionellen Ratsantrag „Seebrücke“

Die PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe trägt mit Freuden den aktuellen interfraktionellen Antrag mit, der die Forderungen des Bündnisses „Seebrücke“ aufgreift und durch dessen Umsetzung Menschen in Not hier in Göttingen geholfen werden kann. Sowohl die PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe als auch die Kreistagsgruppe Linke/PIRATEN/PARTEI+ hatten die

Auf der Suche nach Proberäumen für Nachwuchskünstler: PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe fragt Leerstand in städtischen Gebäuden ab

Auf der Suche nach Proberäumen für Nachwuchskünstler: PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe fragt Leerstand in städtischen Gebäuden ab

Mit einer Anfrage an die Verwaltung möchte sich die PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe einen Überblick über den Leerstand in Gebäuden der Stadt verschaffen. Hintergrund hierfür ist der seit Jahren bestehende Mangel an Proberäumen für Nachwuchskünstler in Göttingen. Im Zuge der Diskussionen während des