Mit einer Anfrage an die Verwaltung möchte sich die PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe einen Überblick über den Leerstand in Gebäuden der Stadt verschaffen. Hintergrund hierfür ist der seit Jahren bestehende Mangel an Proberäumen für Nachwuchskünstler in Göttingen.

Im Zuge der Diskussionen während des Bieterverfahrens zur ehemaligen Baptistenkirche und Voigtschule im Jahr 2013 stellte bereits die Grünen Ratsfraktion einen Antrag zur Einrichtung eines Kulturkatasters [1], welcher allerdings in dem beantragten Umfang nicht umgesetzt wurde.

Im darauffolgenden Jahr beantragte die SPD „Proberäume für Musikgruppen in Schulen“ [2] einzurichten, was aber von der Verwaltung als nicht umsetzbar dargestellt wurde. Oberbürgermeister Köhler sagte im selben Jahr, noch im Wahlkampf um den Posten als Oberbürgermeister, im Göttinger Tageblatt: „Tatsächlich gibt es in Göttingen seit vielen Jahren einen dramatischen Mangel an solchen Spielstätten, so dass viele Bands, Gruppen und Orchester mittlerweile nach außerhalb ausweichen müssen, weil es in Göttingen einfach nicht genug geeignete Räumlichkeiten gibt.“ [3]

Dana Rotter, Kultursprecherin der Ratsgruppe: „An dieser Situation hat sich bis heute für Göttinger Musiker, insbesondere Nachwuchsmusiker, nichts geändert. Proberäume sind in Göttingen gar nicht zu finden, nicht bezahlbar oder haben lange Wartelisten. Musiker weichen deshalb weiterhin in den Landkreis aus, müssen die Fahrten organisieren und finden auch dort oftmals keine idealen Proberaumbedingungen vor. Ebenso ergeht es Künstlern, die ebenfalls keine geeigneten Räumlichkeiten für ihre Arbeiten im Stadtgebiet finden können. Sollte die Stadt über geeignete leerstehende Räumlichkeiten verfügen, die langfristig oder zumindest temporär als Proberäume bzw. Künstlerateliers genutzt werden könnten, wäre vielen Göttinger Musikern und Künstlern bereits geholfen. Es wäre sehr bedauerlich für die Göttinger Kulturszene, wenn Projekte nicht zustande kommen, weil es schlicht an geeigneten Räumlichkeiten fehlt.“

Quellen:

[1] Grünen-Antrag (20.06.13) „Kataster für Kulturräume“ 

https://ratsinfo.goettingen.de/bi/___tmp/tmp/45081036252905967/252905967/00140245/45.pdf

[2] SPD-Antrag (02.10.14) „Proberäume für Musikgruppen in Schulen“ 

https://ratsinfo.goettingen.de/bi/___tmp/tmp/45081036252905967/252905967/00140245/45.pdf

[3] www.goettinger-tageblatt.de/Die-Region/Goettingen/Proberaeume-und-Auftrittsmoeglichkeiten-in-Goettingen-und-der-Region

Auf der Suche nach Proberäumen für Nachwuchskünstler: PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe fragt Leerstand in städtischen Gebäuden ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.