PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe fordert bessere Informationen zu Schwangerschaftsabbrüchen in Göttingen

PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe fordert bessere Informationen zu Schwangerschaftsabbrüchen in Göttingen

  Die PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe fordert in einem gemeinsamen Ratsantrag zusammen mit den Ratsfraktionen der Grünen, der Linken und der FDP ein deutlich verbessertes Informationsangebot zu Schwangerschaftsbrüchen auf der Homepage der Stadt Göttingen. Die aktuelle Debatte um §219 a  (Werbung für den

Resolution im Rat: PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe fordert Ablehnung des geplanten Niedersächsischen Polizeigesetzes

Resolution im Rat: PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe fordert Ablehnung des geplanten Niedersächsischen Polizeigesetzes

Die PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe fordert in einer Ratsresolution zusammen mit der GöLinke, den Grünen und dem Ratsherrn Torsten Wucherpfennig eine öffentliche Stellungnahme der Stadt  gegen das geplante Neue Polizei- und Ordnungsbehördengesetz (NPOG). Nach Ansicht der Ratsgruppe enthält der vorliegende Entwurf des NPOG

PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe fordert Restzeitanzeigen für Göttinger Ampeln

PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe fordert Restzeitanzeigen für Göttinger Ampeln

PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe fordert Restzeitanzeigen für Göttinger Ampeln Die PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe möchte in der kommenden Ratssitzung mit einem Antrag Restzeitanzeigen für Fußgängerampeln erwirken. Die Ratsgruppe hat dabei die Ampeln mit hohem Fußgängeraufkommen, wie etwa am Weender Tor, Berliner Straße, Groner Landstraße/Bahnhofsalle im Blick,

Diversitätsgedanken umsetzen – PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe fordert All-Gender-Toilette für das Göttinger Rathaus

Diversitätsgedanken umsetzen – PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe fordert All-Gender-Toilette für das Göttinger Rathaus

Die PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe fordert in ihrem aktuellen Antrag im Personalausschuss die Verwaltung auf, die Einrichtung einer All-Gender-Toilette zu prüfen. Hierbei handelt es sich um eine Toilette, die von allen genutzt werden kann, unabhängig von Geschlechtsidentität und -ausdruck. Im Dezember 2016 unterzeichnete

PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe wendet sich gegen Kriminalisierung der Besetzer des Friedtjof-Nansen-Hauses

PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe wendet sich gegen Kriminalisierung der Besetzer des Friedtjof-Nansen-Hauses

Die PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe, die sich mit den Zielen und Motiven der Hausbesetzer des leerstehenden Goethe-Instituts solidarisiert hatte, fordert nun nach der Räumung faire Verfahren für die Hausbesetzer. Diese hatten eine Woche lang friedlich auf Wohnraummangel in Göttingen aufmerksam gemacht, sich gegen