In ihrem Antrag für die kommende Ratssitzung am 16.02. fordert die PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe eine stärkere Priorisierung von Fahrradstrecken im Winterräumdienstplan der Stadt Göttingen. Die Stadt soll prüfen, wie die Räumung von Fahrradstraßen und Radwegen auf Hauptstrecken verbessert werden kann. Dies betrifft auch die neuen Radschnellwegstrecken. Bei der möglichen Neugestaltung der Prioritätenliste soll außerdem geprüft werden, welche Wohnstraßen, die nicht vom ÖPNV und kaum vom Radverkehr genutzt werden, bei der Winterräumdienstplanung entfallen können, um eine kostenneutrale Lösung zu finden.

„In Göttingen wird das Fahrrad auch im Winter häufig genutzt – selbst bei Schnee und Glätte. Wir haben in den vergangenen Jahren aber die leidvolle Erfahrung gemacht, dass der Radverkehr beim Räumen des Schnees oftmals schlicht nicht beachtet wird. Fahrradstraßen bleiben eingeschneit und der Schnee wird von den Fahrzeugen beim Räumen der Hauptstraßen auf die Fahrradwege geschoben“‚, so Francisco Welter-Schultes, Mitglied im Ausschuss für Umwelt und Mobilität.

Mithilfe des Antrags soll die 2014 beschlossene und aus den 1980er Jahren stammende Prioritätenliste dem 2015 beschlossenen Klimaplan Verkehrsentwicklung angepasst werden, dessen politisch motivierte Zielsetzung einen Wechsel in der bisherigen Verkehrspolitik vorsieht. Unter anderem war dort festgelegt worden, dass die Verkehrsarten des Umweltverbundes (Fuß, Rad, Bus) dem motorisierten Individualverkehr vorzuziehen seien. Ziel sei ein Rückgang der Fahrleistung im Kfz-Verkehr auf den Stadtstraßen um 30 Prozent bis 2025 an und eine Bedeutungszunahme von Radverkehr und ÖPNV.

„Bisher ist ein solcher Trend jedoch nicht zu erkennen“, so Welter-Schultes weiter, „Stattdessen beobachten wir eine Zunahme des PKW-Verkehrs. Die Zielsetzungen des Klimaplans lassen sich aber nur umsetzen, wenn diese auch mit konkreten Maßnahmen unterfüttert werden. Als eine dieser Stellschrauben betrachten wir die Verbesserung der Verkehrssicherheit für den Radverkehr in der Winterzeit.“

PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe fordert Verbesserung des Winterdienstes für den Radverkehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.