Unter dem Motto „Open Rathaus für alle“ schlägt die PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe in ihrem Ratsantrag einen „Tag der Offenen Tür“ vor und bittet die Verwaltung, hierfür ein Konzept auszuarbeiten. Vor allem gehe es um mehr Bürgernähe, denn die Erfahrung zeige, dass es oft ein schlichter Mangel an Information sei, der zu Missverständnissen zwischen Bürgern und Verwaltung führe. Ein Tag der Offenen Tür sei eine gute Möglichkeit für die Verwaltung und die Politik, frei vom Alltagsgeschehen über ihre Arbeit zu informieren und mehr Vertrauen zu schaffen.

„Wir sind überzeugt, dass mehr Transparenz ein Stück weit Vorurteile auf Seiten der Bevölkerung abbauen kann. Genauso ist so eine Veranstaltung aber auch für Verwaltung und Politik dazu geeignet, Sorgen und Anregungen der Göttinger zu sammeln im Rahmen einer lockeren, festlichen Atmosphäre.“ so Ratsfrau Helena Arndt (die PARTEI)

1978, also vor 40 Jahren [1], wurde die Arbeit im Neuen Rathaus offiziell aufgenommen. Für die Ratsgruppe ein willkommener Anlass für eine Feier und Präsentation der Arbeit der Göttinger Stadtverwaltung mit all ihren unterschiedlichen Arbeitsbereichen. Zudem sollen in naher Zukunft verschiedene Fachbereiche räumlich ausgelagert werden. Es biete sich also vielleicht zum letzten Mal die Möglichkeit, den verschiedenen Abteilungen unter einem Dach zu begegnen.

[1] http://www.wiki-goettingen.de/index.php?title=Neues_Rathaus_(G%C3%B6ttingen)

PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe schlägt Tag der Offenen Tür für das Neue Rathaus vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.