Die Ratsgruppe möchte die Nutzung von freiem WLAN für das Areal rund um das Göttinger Gänseliesel ermöglichen. Hierzu soll die Verwaltung in einem Ratsantrag der Gruppe beauftragt werden, die Aufstellung eines WLAN-Routers am Alten Rathaus zu prüfen.

Leider“ so Ratsfrau Dana Rotter „ist man von einem flächendeckenden frei nutzbarem WLAN in der Göttinger Innenstadt noch weit entfernt, obwohl genau dies ein entscheidender Faktor zur Förderung der Attraktivität der City darstellen kann. Freies WLAN rund um das Wahrzeichen der Stadt, das Gänseliesel, wäre ein Anfang und würde zur Attraktivitätssteigerung beitragen. Man denke nur an die Doktoranden, die das Liesel küssen, Hochzeiten im Standesamt, das alte Rathaus selbst als Sehenswürdigkeit sowie die vielen Göttinger, die sich bei schönem Wetter auf dem Rathausvorplatz aufhalten.

Die Wichtigkeit von frei verfügbarem WLAN wurde bereits in der Umfrage „Vitale Innenstädte 2016“ von ProCity klar herausgestellt. 54,9 Prozent der Befragten wünschten sich, kostenfrei WLAN in der Innenstadt nutzen zu können. Frei verfügbares WLAN gilt heute als ein klarer Standortvorteil einer lebendigen historischen Innenstadt.

Auch auf dem Göttinger „Digital-Gipfel“ im Mai dieses Jahres wurde betont, dass ein flächendeckendes WLAN mit einem einheitlichen Zugang aus verschiedenen Gründen wünschenswert sei. Ein erleichterter Zugriff auf Daten, etwa auch auf die Apps der Stadt selbst, sei ein klarer Mehrwert für die NutzerInnen. Für die ansässigen Unternehmen ergeben sich vielfältige Vorteile, wie etwa eine höhere Verweilzeit in Cafés und Restaurants, eine stärkere Kundenbindung und eine optimale Möglichkeit über Produkte und Dienst zu informieren.

Hier darf es allerdings nicht bei Willensbekundungen bleiben“ so Rotter weiter. „Die Stadt darf sich außerdem nicht auf der Bereitschaft von Bürgern und Geschäftsinhabern ausruhen sich dem Freifunknetz anzuschließen und sich damit aus der Verantwortung ziehen. Auch die viel von der Stadtverwaltung gepriesenen Hotspots verschiedener Anbieter sind keine ernst zu nehmende Alternative. Die Hotspots sind in der Regel nur eine halbe Stunde nutzbar, es ist eine Anmeldung erforderlich und dafür muss man entweder bereits Kunde des jeweiligen Anbieters sein oder sich neu registrieren.

PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe will Freies WLAN rund um das Gänseliesel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.